Internationale Kammermusikkunst. AMOS Klavierquartett

AMOS foto

Olena Kushpler – Klavier (Ukraine)
Svetlana Makarova – Violine (Russland)
Mariko Hara – Viola (Japan)
Olivia Jeremias – Violoncello (Deutschland)

Die vier Musikerinnen des Quartetts sind allesamt erfolgreiche Künstlerinnen mit großer Zuneigung für Kammermusik. In der kürzesten Zeit nach der Gründung im Jahr 2015 hatte international besetztes Ensemble das Publikum in Österreich, Italien und in der Schweiz mit seinen Auftritten begeistert.

Olena Kushpler ist ein gern gesehener Gast bei renommierten Festivals wie dem Rheingau- Musikfestival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und den Musikfestspielen Saar. Ihre Konzerttätigkeit führte sie als Solistin und Kammermusikerin in die wichtigsten Konzerthäuser in Berlin, München, Hamburg, Wien und Düsseldorf und anderen. Ihre zahlreichen Rundfunkmitschnitte bei NDR, SWR, BR und Deutschlandradio sowie ihre CD-Einspielungen werden von der Kritik stets hoch gelobt.

Die Geigerin Svetlana Makarova erhielt 2009 auf Einladung von L. Maazel eine Konzertmeisterstelle im Orchester Palau de les Artes Reina Sofia in Valencia. Sie tritt bei vielen Festivals wie Verbier Festival, Miyazaki Music Festival und Eilat CHamber Music Festival auf, wo sie u.a. mit Natalia Gutman, Frans Helmerson und Julian Rachlin zusammenspielt. Im Jahr 2014 erhielt sie eine Professur an der Musikhochschule in Lausanne (Schweiz).

Die Bratschistin Mariko Hara tritt regelmäßig als Solistin mit verschiedenen Orchestern in Deutschland und im Ausland. Neben der Teilnahme bei den Musikfestivals in Verbier, Kuhmo und Luzern gibt sie Solo Recitals in Deutschland und Österreich. Im Jahr 2013 erschien ihre Debüt-SACD „Fantasie“.

Die Cellistin Olivia Jeremias ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und als Solistin spielt sie mit führenden Orchestern Deutschlands. Seit September 2005 ist Olivia Jeremias Solocellistin der Philharmoniker Hamburg. 2008 erhielt sie den Eduard Söring Preis der Hamburgischen Staatsoper. Daneben spielt sie in den verschiedensten Kammermusikformationen im In- und Ausland, zuletzt in der Schweiz und Singapur.

 

Programm

G. Mahler/1860-1911 Klavierquartett a-moll (1876)

R. Strauss/1864-1949 Klavierquartett c-moll, op.13

J. Brahms/ 1833-1897 Klavierquartett c-moll, op. 60

 

Karten 15  Euro/erm. 10 Euro

Konzertkasse Gerdes / 040 – 44 02 98 / Alle Vorverkaufsstellen

per E-Mail info@tsaal.de