1042_Perspektive-2_klein

Im Zentrum von Hamburg

Im Jahr 2011 wurden der Platz vor der Russischen-Orthodoxen Kirche des Hl. Johannes von Kronstadt sowie ein Teil der Straße „Vor dem Holstentor“ in „Tschaikowskyplatz“ umbenannt. Es war ein Zeichen der Anerkennung der enormen kulturellen Bedeutung des Komponisten und eine Erinnerung an seine Zuneigung für Hamburg.

Es war nur folgerichtig, dass auf diesem Platz im Dezember 2014 das Tschaikowsky-Haus seine Türen öffnete. Das Herzstück des geistig-kulturellen und bildenden Zentrums ist Tschaikowsky-Saal.