Gartow Stiftung und Tschaikowsky-Saal präsentieren: Junge Künstler aus Sankt-Petersburg und Weimar

Seit über 25 Jahren unterstützt die Hamburger Gartow-Stiftung junge Musiker aus Sankt -Petersburg, bringt allerdings diesmal die russischen und deutschen Nachwuchskünstler zusammen auf die Bühne. In nur wenigen Tagen erarbeiten Schüler und Schülerinen des Rimski – Korsakow Konservatoriums (St. Petersburg) und des Musikgymnasiums Schloss Belvedere (Weimar) ein gemeinsames Konzertprogramm. Es ist ein  außergewöhnliches Projekt mit hervorragenden Musikern und nachhaltiger Wirkung.

Timofey Kalmykov, Klavier

Maksim Akchurin, Cello

Grigory Porynov, Bajan

Franziska Stemmer, Violine

Michael Stemmer, Saxophone

Gabriel Beyrer, Marimba

 

 

 

Programm

 

Robert Schumann / 1810 -1856   Adagio und Allegro für Cello und Klavier

Barry Cockcroft / 1933 – 2001   „Ku Ku“ für Saxophone

Ernest Bloch / 1880 – 1959   „Nigun” für Violine und Klavier

Eckhard Kopetzki / 1956   „Shadows Of Wood“ für Marimba und Saxophone

Dmitri Schostakowitsch / 1906 -1975  Klaviertrio c-Moll, op. 8

Pause

Eugène Bozza / 1905 -1991 „Aria“ für Saxophone und Bajan

P. I. Tchaikowsky / 1840 – 1893 Andante maestoso aus „Nussknacker“ bearb. für Klavier von Mikhail Pletnev

Viktor Gridin / 1943-1997 “Utuschka lugowaja“ (Entchen von der Wiese) für Bajan

Astor Piazzolla / 1921 -1992   aus „Estaciones Porteñas“:

Invierno Porteño (Buenos Aires Winter)

Otoño Porteño (Buenos Aires Autumn)

 

Karten 12  Euro/erm. 5 Euro

Konzertkasse Gerdes / 040 – 44 02 98 / Alle Vorverkaufsstellen

per E-Mail info@tsaal.de