Der Mädchenchor „Otrada“

Das Kinderheim für Mädchen „Otrada“ des St. Nikolaus Černoostrovskij  Klosters in der Region Kaluga in Russland zieht seit vielen Jahren Generationen von Mädchen auf und gewährt ihnen dabei nicht nur eine gute Ausbildung und eine ruhige Kindheit, sondern stärkt in ihnen auch ewig währende familiäre und moralische Werte. Aus dem Bewusstsein für und dem Wissen um die Bedeutung einer vielseitigen Persönlichkeitsentwicklung heraus eröffnete die Leitung des Klosters und des Mädchenheims ein Chor- und Choreographiestudio auf der Basis des Kinderheims. 2002 wurde der Chor durch den Preis des Fonds „Russische interpretatorische Kunst“ ausgezeichnet und erreichte 2006 den ersten Platz beim 18. Internationalen Festival für Orthodoxe Musik. Der Chor „Otrada“ tourt erfolgreich durch die Städte Russlands und Europas und trägt dabei zur Repräsentation Russlands bei. Im Konzert können Sie sich von der professionellen Herangehensweise sowohl der Ensembleleiter als auch der Kinder bei ihrer künstlerischen Arbeit überzeugen. Und natürlich werden die klanglich und inhaltlich reinen Stimmen der Mädchen niemanden gleichgültig lassen. Das Konzertprogramm besteht aus: klassischen Chorwerken, liturgischen Gesängen, Volksliedern sowie Chorkompositionen nach Texten großer russischer Dichter, die die Schönheit ihrer Heimatorte besingen. Die Chorteilnehmerinnen zeichnen mit dem Klang ihrer schönen Stimmen die Schönheit der weiten Felder und den strengen Charme russischer Kirchen nach.

Künstlerischer Leiter und Dirigent Arkady Sagajdak.

Eintritt frei