Benefizkonzert. Preisträger internationaler Wettbewerbe YEGOR YEGOROV (Klavier)

Am 6. September 2019 findet im Tschaikowsky-Saal in Hamburg ein Benefizkonzert statt. Die Werke von W.A. Mozart, F. Chopin und S. Rachmaninoff werden vom virtuosen Pianisten Yegor Yegorov gespielt.

Das Konzert ist eine einzigartige offene Veranstaltung, die die Tradition der russischen Wohltätigkeit wieder aufleben lässt. Der gesamte Erlös aus dem Konzert wird für Unterstützung schwerkranker Kinder, die in europäischen Kliniken behandelt und von der orthodoxen Diakonie „Guttat“ betreut werden, verwendet.

Yegor Yegorov schloss erfolgreich seine Ausbildung an der Staatlichen Nezdanova Musikakademie in Odessa und an der Internationalen Anton Rubinstein Musikakademie Düsseldorf ab. Im Jahr 1993 erhielt Yegor den nationalen griechischen Dimitris Mitropolus-Preis. Er war unter den Gewinnern des Athen international competition und nahm an mehreren internationalen Meisterklassen und Festivals teil (u.a. Summit Music Festival in New York, Moulin d’Ande Music Festival in Frankreich, Bad Kissingen Meisterklasse und Festival in Deutschland). Heute gibt Yegor Yegorov regelmäßig Konzerte in vielen europäischen Ländern (Griechenland, Polen, Österreich, Frankreich, Spanien, Deutschland, Ukraine) sowie den USA. Sein sich ständig vergrößerndes Repertoire umfasst über 20 Klavierkonzerte. Er ist mit vielen Dirigenten aufgetreten, wie zum Beispiel Nikolay Sukatsch (Ukraine), Hobart Earle (USA), Dmitriy Logvin (Ukraine), Yong Chil Lee (Südkorea), Jaques Händler (Luxemburg).

Der Eintritt ins Konzert ist frei. Um Spenden wird gebeten. Diese bieten die Möglichkeit, Kindern in Not Hilfe zu leisten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Registrierung unter http://bit.do/eUaPG

Eilen Sie Gutes zu tun! https://www.orthodiakonia.de

Veranstalter:

Orthodoxe Diakonie „Guttat“