“Tonus Peregrinus” Milen Kirov, Klavier

Tonus Peregrinus: So bezeichnete man den “Wanderton” in den Gesängen des Mittelalters. Im neuen Programm gleichen Namens von Milen Kirov erscheinen diese Wandertöne nun erneut, als ein Symbol des Freiraums zwischen moderner klassischer Musik und Jazz, zwischen fester Form und freier Improvisation. Mit nie dagewesener Eleganz gelingt es Milen Kirov, alle diese Elemente neu zu mischen, um daraus ein einzigartiges harmonisches Ganzes zu schaffen. Nach seiner Weltpremiere im Tschaikowsky-Saal wird dieses Programm in London unter dem Label ICSM Records aufgenommen.

Milen Kirov wird oft als Pianist mit „übernatürlicher Koordination“ bezeichnet. Als Pianist, Komponist und Produzent kombiniert er in seiner künstlerischen Arbeit traditionelle bulgarische Volksmusik mit gegenwärtigen Kompositionstechniken, Jazz, Klassik und Improvisation. Er wurde in Plovdiv (Bulgarien) als Sohn einer Musikerfamilie geboren und begann im Alter von vier Jahren, Klavier zu spielen. Nach der Ausbildung an der Nationalen Musikschule „Dobrin Petkov“ und an der Nationalen Akademie für Musik und Tanz in Plovdiv schloss er sein Musikstudium in Kalifornien (USA) an der California State University und der California Institute of the Arts ab.

Milen Kirov veröffentlichte vier Alben und diverse Singles unter seinem eigenen Label „Ruino Vino Records“ – sowohl als Solo-Künstler als auch seinem Trio „Bulgarian Moonshine Co“ und dem Balkan Funk Ensemble „MEZE“ zusammen. Er ist ein gefragter Filmkomponist und seine Kompositionen und Auftritte wurden mehrmals in Rundfunk und Fernsehen auf vier Kontinenten gesendet. Außerdem ist Kirov Preisträger mehrerer Wettbewerbe. Neben der Konzerttätigkeit in Europa und Nordamerika unterrichtete Milen Kirov an der Colburn Academy in Los Angeles und gehört seit 2016 dem Lehrkörper von Los Angeles City College an.

 Milen Kirov ist ein offizieller Artist des Klavierherstellers „Yamaha“.

Special Guest-Rumyana Yankova(Violine)

Karten 12  Euro/erm. 8 Euro

Konzertkasse Gerdes / 040 – 44 02 98 / Alle Vorverkaufsstellen

per E-Mail info@tsaal.de